Apps sind ein stark wachsender Milliardenmarkt

Große Wachstumsraten im App-Geschäft. Apps im Google Play Store und Apple App Store sind ein stark wachsender Milliardenmarkt

Apps sind ein stark wachsender Milliardenmarkt

Durch den Vormarsch des Smartphones mit stark gestiegenen Smartphone Umsätzen in den letzten Jahren steigt auch das Geschäft mit mobilen Applikationen (Mobile Apps) sogar überproportional stark.

Und das weltweite Wachstum der Apps und der App-Umsätze geht weiter.

Eine weltweite Prognose für das Jahr 2021 besagt, dass der weltweite Umsatz von App’s auf bis zu 139,1 Milliarden Euro (Jahr 2021) steigen wird von 41,1 Mrd. Euro im Jahr 2015.

Abb. 1 zeigt das Weltweite Wachstums mit Apps.


Das Wachstum geht weiter

Weltweiter Umsatz mit Apps

41,1 Mrd. US $
2015
2016
139,1 Mrd. US$
Prognose
20172021

Auch in Deutschland zeigen aktuelle Statistiken eine deutliche Umsatzsteigerung der mobilen Apps um unglaubliche 6.760% im Zeitraum 2009 – 2017 für den deutschen Markt. Und das Wachstum stagniert keinesfalls!.

Abbildung 2 zeigt das Umsatzwachstum mobiler Apps in Deutschland. 2017 betrug der Umsatz mit mobilen Apps in Deutschland 1.509 Mio. €.

22 Mio € 94 Mio €
2009
2010
210 Mio € 430 Mio €
2011
2012
547 Mio € 909 Mio €
2013
2014
1287 Mio € 1456 Mio €
2015
2016
1509 Mio €
2017

Der Umsatz mit Mobilen Apps in Deutschland ist von 909 Mio € (2014) auf 1.509 Mio. € (2017) gestiegen. Am besten funktionieren dabei In-App-Käufe mit 1.192 Mio. € pro Jahr. (Anm.: Als In-App-Kauf bezeichnet man den Kauf von zusätzlichen Diensten, Inhalten und Funktionen innerhalb einer App). Alleine von 2014 bis 2017 stieg die Zahl der In-App-Käufe von 628 Mio. € auf 1.192 Mio. Euro. Kostenpflichtige Downloads machen 91 Mio.€ aus. In App Werbung ca. 232 Mio €.


Am besten funktionieren In-App-Käufe

Umsatz mit mobilen Apps in Deutschland


909 Mio.€
191
628
90
2015
1515 Mio.€
91
Kostenpflichtiger Download
1192
In-App-Käufe
232
In-App-Werbung
2019

Dabei wurden mobile Apps häufiger aus dem PlayStore von Google geladen, als aus dem AppsStore von Apple. 91 Mrd. Apps wurden im Google Play-Store heruntergeladen, nur 62 Mrd. Apps im Apple App Store. Wenn es jedoch um den Umsatz geht konnte Apple 2017 mit 38,5 Milliarden Dollar 2017 dagegen deutlich mehr Umsatz generieren als Google (20,1 Mrd US$ 2017). Bei Google Play sind mehr als 3,4 Mio. Apps im Angebot. Bei Apple nur 2,2 Mio. Apps. Ob der Zukunftsmarkt Google oder Apple gehören wird ist noch nicht entschieden.

Apps sind ein stark wachsender MilliardenmarktApps sind ein stark wachsender Milliardenmarkt

Business Apps machen 10% der Applikationen aus. Im Januar 2018 wurde eine Statistik veröffentlicht, in der ersichtlich wird, dass die beliebtesten Apps mit einem Anteil von 25 % aus dem Bereich Spiele stammen. Auf Platz zwei folgen Business Applikationen mit einem Anteil von 10 %, dicht gefolgt von Bildung und Lifestyle mit jeweils einem Prozentsatz von 8 % auf dem dritten Platz.


Am liebsten wird gespielt

Anteil an verfügbaren Apps an Kategorien im Apple Store, Januar 2018

25%

Spiele

10%

Business

8%

Bildung

8%

Lifestyle

6%

Unterhaltung

5%

Hilfsmittel

4%

Reisen

3%

Gesundheit

3%

Bücher

3%

Essen und Trinken

Auch die COSYS Ident GmbH setzt auf den Trend der mobilen Apps als Business Lösung für Barcode Geschäftsprozesse. Professionelle Apps unter Android und Apple IoS für Wareneingang, Inventur, Komissionierung, Warenausgang, Versand mit Backendsystem und ERP Schnittstelle hat COSYS Ident im Angebot. Laden Sie sich schon heute unsere mobilen Demo-Versionen unserer Softwarelösungen im Google Play Store und App Store auf Ihr Smartphone. Beispielsweise unsere COSYS Cloud Inventur App.


Google Play StoreInventory Cloud App

Google Play StoreInventory Nativ App

Weitere Informationen rund ums Thema mobile Datenerfassung via Smartphone und Barcodeidentifikation auf COSYS.de.

Quelle: Handelsblatt vom 20 März 2018, Nr. 56,Der Kachel-Kampf, Handelsblatt Research Institut, Handelsblatt INFOGRAFIK. Quelle: Statista, Horst Schröder, Eva Fischer, Juraj Rosenberger. weitere Quellen: Bitkom, Statistic Brain Research Institute, App Annie, Sensor Tower, Kantar Emnid, Priori Data, PocketGamer.biz.